URL: www.obing.de/?Sehenswertes___Skulpturenweg

Skulpturenweg

Rund um den Obinger See

Skulpturenweg

Seit 1999 zieren über 20 unterschiedliche Objekte zeitgenössischer
Bildhauer überwiegend aus dem südostbayerischen
Raum den Rundweg um den Obinger See – eine Initiative von Hans Thurner (Bürgermeister der Gemeinde Obing von 1996 - 2014), der selbst mit einem Werk vertreten ist.

Ziel des Projektes ist es, Kunst aus dem elitären Bereich der Galerien herauszuholen in den öffentlichen Raum. Wenn auch sicher nicht bei allen Benutzern des See-Rundweges die gleiche Bereitschaft vorhanden ist, sich auf die Auseinandersetzung mit den dort aufgestellten Kunstwerken einzulassen, unberührt vorbei kommt der Passant doch nicht so ohne weiteres: ein Anreiz zur Beschäftigung mit Aussage und Formensprache moderner Bildhauerkunst geht von dem Objekt am Wegesrand unwillkürlich aus.



Geführte Skupturenweg-Wanderungen:


Noch mehr persönliche Bereicherung erfahren Sie durch die
Betrachtung der Kunstwerke, wenn Sie sich Themen, Material der Skulpturen und Stil der Künstler erläutern lassen und sich mit anderen Teilnehmern und dem Führer/der Führerin über ihre Gedanken dazu austauschen können.






 

Jeden letzten Sonntag im Monat
von Mai bis
September

Die aktuellen Termine können Sie dem Veranstaltungskalender unter Bürgerservice/Termine entnehmen.

Jeweils 12.45 Uhr

Treffpunkt : Bahnhof Obing


Dauer der Wanderung: 1,5 Stunden (reine Gehzeit 40 Minuten)
Teilnehmerbeitrag für Erwachsene: 2,50 EUR

Die Mindesteilnehmerzahl beträgt 2. Maximal können 20 Personen bei der geführten Wanderung teilnehmen.

Die Teilnahme erfolgt in eigener Verantwortung, keine Haftung des Veranstalters bei Unfällen.

Infomaterial zur Entstehung des Skulpturenweges, zu den Künstlern und deren Werke erhalten Sie in der Tourist-Info Obing, Rathaus Obing, Kienberger Str. 5, Zimmer Nr. E.03.